Kompost

Kompost

Kompost

Ob Erde, Humus oder Reifekompost… Sie haben die Möglichkeit, alles direkt in Säcken oder gar BigBag’s bei uns abzuholen. Ab 1m3 (BigBag) Material liefern wir Ihnen das benötigte Material gegen einen minimalen Aufpreis selbstverständlich auch gerne an Ort und Stelle – offen oder in Säcken ebenfalls möglich.
Kleinere Mengen können selber am Stand bei uns in Mettlen abgeholt werden.
Für eine fachgerechte Beratung und einen kompetenten Service kontaktieren Sie uns doch einfach hier.


Wenn Sie jedoch nicht dauernd Ihren Kompost (Dünger) kaufen möchten, dann legen Sie sich doch einfach einen eigenen Kompost an!

Wie das geht?

Im nachfolgenden Beitrag bekommen Sie die wichtigsten Anhaltspunkte für die Errichtung eines eigenen Komposthaufens aufgezeigt.

Bei Fragen wenden Sie sich doch einfach per Kontaktformular oder Telefon bei uns!

Das erfahren Sie auf den nächsten Seiten

- Kompost

Kompost ist ein Nährstoff reicher Dünger:
Aus Garten- und manchen Küchenabfällen wird mit wenig Aufwand wertvoller Nachschub an humoser Erde produziert.

Doch welche Standorte eignen sich?
Und was gehört wirklich auf den Kompost, was nicht?

Kompost ist ein Nährstoff reicher Dünger:
Aus Garten- und manchen Küchenabfällen wird mit wenig Aufwand wertvoller Nachschub an humoser Erde produziert.

Doch welche Standorte eignen sich?
Und was gehört wirklich auf den Kompost, was nicht?

Natur - Dünger

- Kompost

Das erfahren Sie auf den nächsten Seiten

Natur - Dünger

Natur - Dünger

- Kompost

Kompost ist ein Nährstoff reicher Dünger:
Aus Garten- und manchen Küchenabfällen wird mit wenig Aufwand wertvoller Nachschub an humoser Erde produziert.

Doch welche Standorte eignen sich?
Und was gehört wirklich auf den Kompost, was nicht?

Das erfahren Sie
auf den nächsten Seiten

Die modernen eckigen Komposter aus Plastik passen optisch vielleicht nicht unbedingt in Ihren Garten, jedoch sind sie optimal für kleinere Gärten geeignet.

Dies unter anderem, weil der Kompost aufgrund der höheren Wärmeentwicklung schneller reif ist. Um wegen der schnellen Reifung Fäulnis vorzubeugen, sollten immer einige trockene, zerkleinerte Äste oder Laub untergemischt werden.

Welcher Standort
ist geeignet?

Die modernen eckigen Komposter aus Plastik passen optisch vielleicht nicht unbedingt in Ihren Garten, jedoch sind sie optimal für kleinere Gärten geeignet.

Dies unter anderem, weil der Kompost aufgrund der höheren Wärmeentwicklung schneller reif ist. Um wegen der schnellen Reifung Fäulnis vorzubeugen, sollten immer einige trockene, zerkleinerte Äste oder Laub untergemischt werden.

THERMOKOMPOSTER

Für kleinere Gärten:

Für kleinere Gärten:

Für kleinere Gärten:

THERMOKOMPOSTER

Die modernen eckigen Komposter aus Plastik passen optisch vielleicht nicht unbedingt in Ihren Garten, jedoch sind sie optimal für kleinere Gärten geeignet.

Dies unter anderem, weil der Kompost aufgrund der höheren Wärmeentwicklung schneller reif ist. Um wegen der schnellen Reifung Fäulnis vorzubeugen, sollten immer einige trockene, zerkleinerte Äste oder Laub untergemischt werden.

Welcher Standort ist geeignet?

THERMOKOMPOSTER

Die modernen eckigen Komposter aus Plastik passen optisch vielleicht nicht unbedingt in Ihren Garten, jedoch sind sie optimal für kleinere Gärten geeignet.

Dies unter anderem, weil der Kompost aufgrund der höheren Wärmeentwicklung schneller reif ist. Um wegen der schnellen Reifung Fäulnis vorzubeugen, sollten immer einige trockene, zerkleinerte Äste oder Laub untergemischt werden.

Welcher Standort ist geeignet?

Was darf drauf,
was nicht?

Was darf drauf, was nicht?

Was darf drauf, was nicht?

Um Fäulnis oder Austrocknung zu vermeiden, ist ein Standort im Halbschatten sehr zu empfehlen.

Am besten hinter dem Gartenhüttli, im Schutz einer Hecke oder unter einem hohen, belaubten Baum.

Der Platz sollte auch nicht total windstill sein, damit der Komposthaufen auch immer genügend Frischluft bekommt.

Nicht zu unterschätzen:

Nicht zu unterschätzen:

Der Standort

Um Fäulnis oder Austrocknung zu vermeiden, ist ein Standort im Halbschatten sehr zu empfehlen.

Am besten hinter dem Gartenhüttli, im Schutz einer Hecke oder unter einem hohen, belaubten Baum.

Der Platz sollte auch nicht total windstill sein, damit der Komposthaufen auch immer genügend Frischluft bekommt.

Nicht zu unterschätzen:

Der Standort

Der Standort

Um Fäulnis oder Austrocknung zu vermeiden, ist ein Standort im Halbschatten sehr zu empfehlen.

Am besten hinter dem Gartenhüttli, im Schutz einer Hecke oder unter einem hohen, belaubten Baum.

Der Platz sollte auch nicht total windstill sein, damit der Komposthaufen auch immer genügend Frischluft bekommt.

- Kaffeefiltertüten
- Teebeutel
- Abfälle von Gemüse und Obst
- Stroh und Streu
- Eierschalen
- Rasenschnitt (vorgetrocknet)
- Strauch- und Baumschnitt (zerkleinert)
- verbrauchte Blumenerde
- Laub
- Rinde
- Sägemehl

Das wird separat entsorgt:

- Kaffeefiltertüten
- Teebeutel
- Abfälle von Gemüse und Obst
- Stroh und Streu
- Eierschalen
- Rasenschnitt (vorgetrocknet)
- Strauch- und Baumschnitt (zerkleinert)
- verbrauchte Blumenerde
- Laub
- Rinde
- Sägemehl

Erlaubt ist:

- Kaffeefiltertüten
- Teebeutel
- Abfälle von Gemüse und Obst
- Stroh und Streu
- Eierschalen
- Rasenschnitt (vorgetrocknet)
- Strauch- und Baumschnitt (zerkleinert)
- verbrauchte Blumenerde
- Laub
- Rinde
- Sägemehl

Was darf auf den Haufen?

Was darf auf den Haufen?

Was darf auf den Haufen?

Erlaubt ist:

Erlaubt ist:

Das wird
separat entsorgt:

Nicht Erlaubt ist:

- Pflanzenreste mit Krankheiten
- Unkraut
- Schnittblumen (oft mit Pestiziden belastet)
- Gekochte Essensreste, ebenso Brot, Fleisch, Wurst, Fisch... auch gefundenes Fressen für Nager
- Holzasche / Grillkohlereste
- Staub (Staubsauger / Straßendreck
- Kleintierstreu / Katzenstreu / Pferdemist
- Papiertaschentücher

Was Nicht?

Erstmal die Frage, Gitter oder Holzlatten?

Das Kompostsystem aus Holz ist zwar in der Handhabe ziemlich umgänglich, die Holzlatten müssen jedoch nach einigen Jahren ausgetauscht werden…
Darum sind Metallgitter oftmals die bevorzugtere Variante.

Am besten, Sie stellen direkt 3 Behälter auf, zwischen denen Sie hin und her schichten können.
Die optimale Grösse ist ca. 1 Kubikmeter.

Finden sich Schichten aus nur einer Komponente, die 20cm Höhe übersteigen, behindert dies den kompostier – Prozess.

Wichtig ist daher eine abwechslungsreiche Zuführung an geeigneten Abfällen um Schimmel und verlangsamtes Kompostieren zu vermeiden.

Worauf achte ich:

Kompost anlegen,

Nach drei weiteren Monaten sollten Sie die Zuführung von weiterem Material stoppen um den Kompost nachrotten zu lassen.

Dieser Prozess dauert dann ca. 4 – 6 Monate, wo der Kompost sein Reifestadium erreicht und die meisten Bestandteile gut zersetzt sind.

Der dunkle Humus riecht dann angenehm nach Waldboden. Jetzt kann er im Garten verwendet werden.

Pro Quadratmeter sollte man jährlich eine Schaufel flach einarbeiten.

So lange kompostieren:

Es empfiehlt sich, den Komposthaufen mit den halb verrotteten Abfällen nach 3 Monaten umzusetzen.

Entweder im selben Behälter umschichten, oder in einen weiteren Behälter umfüllen.

Durch das Umsetzen wird die wichtige Durchlüftung des Komposthaufens gefördert.

Wann ist es soweit?

Sie möchten Ihren eigenen Komposthaufen und brauchen Hilfe dabei?

Ob Holz oder Metall, gross oder klein... Krucker Garten baut für Sie den eigenen, gebrauchsfertigen Kompost!

So sparen Sie Entsorgungskosten, Weg und Aufwand. Und das Beste, Sie erhalten dadurch einen natürlichen und effizienten Dünger für Ihren Garten.

Wir Bauen Ihnen
einen Kompost...

Interessiert?
Dann fragen Sie uns doch einfach per Kontaktformular oder Telefon an!

Wir freuen uns auf die Anfrage.

Möchten Sie Haben?

Telefon
Kontaktformular

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, oder haben Sie Fragen zum Thema Kompost bzw. Kompostieren?

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen doch einfach mittels ↓Kommentar↓. So können künftige Besucher direkt von Ihrer Frage oder Ergänzung profitieren.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns von Ihnen zu lesen oder zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.